Tina Willner und Erwin Single

LECTURE ON MONDAY | VORTRAG AM MONTAG, 08/07/2013

Dr. Tina Willner und Erwin Single, Berlin/St. Gallen, talks about |spricht über:
Zur Ökonomie symbolischer Güter am Beispiel einer Ethnographie der Art Basel – Forschungsprojekt an der Universität St. Gallen

willnersingleAbstract: Die Art Basel ist als „Olympiade der Kunst“ (New York Times) ein Muss für Sammler, Galeristen, Kunstexperten und -kritiker, Kuratoren und Kunstliebhaber aus aller Welt. Ihre Attraktivität für Investoren erklärt sich u.a. aus der besonderen Qualität als „Markt symbolischer Güter“, der neben erwartbaren ökonomischen Renditen immer auch „kulturelles Kapital“, symbolische Profite und einen Zuwachs an Sozialkapital verspricht.

Unter der Leitung von Prof. Dr. Franz Schultheis wird seit 2011 an der Universität St. Gallen eine explorative Feldstudie zur Art Basel durchgeführt, mit dem Ziel, neue Einblicke in einen rasch wachsenden Markt kultureller und symbolischer Güter, seine Strukturen, Funktionsweisen und gesellschaftlichen Spielregeln zu gewinnen. Dr. Tina Willner und Erwin Single stellen im Forum Kunst und Markt die Ergebnisse dieses laufenden Forschungsprojektes „Zur Ökonomie symbolischer Güter am Beispiel einer Ethnographie der Art Basel“ vor.  

Monday | Montag, 08/07/2013,  starting time at | Beginn um 18:15h, room | Raum A 111, Architekturgebäude der TU, Straße des 17. Juni 150/152, 10623 Berlin

back | zurück