Yvonne Wagner, M.A.

LECTURE ON MONDAY | VORTRAG AM MONTAG, 07/07/2014

Yvonne Wagner M.A., Marburg, talks about |spricht über:
Le goût de la liberté. Die Verkaufsstrategien des Kunsthändlers Jean-Baptiste-Pierre Le Brun (1748–1813)

Yvonne Wagner Vortrag LebrunAbstract: Bereits 1777 beginnt der Kunsthändler Jean-Baptiste-Pierre Le Brun die Herausgabe von Reproduktionsgrafiken, um den Absatz von holländischen, flämischen und deutschen Gemälden in Frankreich anzutreiben. Im Revolutionsjahr 1789 ermöglicht er zeitgenössischen Künstlern eine Ausstellung in seiner Galerie. Im Jahr darauf folgt der Subskriptionsaufruf für seine „Galerie des peintres flamandes, hollandoise et allemands“ (1792/98), in der Le Brun eine Auswahl von Künstlern der benannten Schulen, darunter bislang unbekannte Maler, mit Lebensbeschreibungen und Reproduktionsgrafiken ihrer Gemälde präsentiert.

Der Vortrag am Forum Kunst und Markt verfolgt Le Bruns Aktivitäten in Paris vor dem Hintergrund der politischen Ereignisse. Die These lautet, dass Le Brun sowohl mit seinen Publikationen, insbesondere der „Galerie des peintres“, als auch mit seinen Ausstellungen eine Aufhebung der akademische Ordnung und der Gattungshierarchie der Malerei, eine Liberalisierung der künstlerischen Ausbildung und des Ausstellungswesen sowie eine Erweiterung des Kanons der Kunst anstrebt. Ob Le Bruns Bestrebungen mit steigenden Verkaufszahlen belohnt werden, zeigt sich zum Ende des Vortrags.

Yvonne Wagner studierte Kunstgeschichte, Klassische Archäologie und Bildende Kunst an der Philipps-Universität Marburg. Ihre Magisterarbeit schrieb sie über die Galerie d’Ulysse in Fontainebleau und deren Dekorationssystem im höfischen Kontext. Seit 2010 promoviert sie über den Kunsthändler Jean-Baptiste-Pierre Le Brun. Sie war Lehrbeauftragte am Kunsthistorischen Institut in Marburg und Promotionsstipendiatin der Studienstiftung des Deutschen Volkes. In ihrem Vortrag stellt sie Ergebnisse ihrer Dissertation vor.

Monday | Montag, 07/07/2014,  starting time at | Beginn um 18:15h, room | Raum A 111, Architekturgebäude der TU, Straße des 17. Juni 150/152, 10623 Berlin

back | zurück